Wertingen

Schriftgröße:  Größer Original Kleiner

Bereichsnavigation, Adresse

Kontakt Stadt Wertingen

Schulstr. 12
86637 Wertingen
Tel.  0 82 72 / 84-0
Fax. 0 82 72 / 84-469

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 - 18.00 Uhr

Inhalt

Aktuelles

Immer auf dem neuesten Stand der Geschehnisse in Wertingen.

Rathaus Wertingen

20161025 filmtheater wertingenDer 19. März 1936 war ein besonderer Tag im Zusamstädtle: Die Postlichtspiele Wertingen wurden feierlich eröffnet – und mit ihnen das erste Kino in Wertingen.

Unter der Leitung von Kinobetreiber Sebastian Färber wurde das Kino rasch zu einer beliebten Institution in Wertingen. Das vorläufige Aus kam am allerdings schon am 24. April 1945, als amerikanische Jagdbomber das Kino in der Mühlgasse zerstörten. Sebastian Färber ließ sich jedoch nicht entmutigen und baute ein neues Kinogebäude, das am 11. Juni 1949 unter dem neuen Namen „Filmtheater Wertingen“ seinen Betrieb aufnahm. Seitdem ist das markante Doppelgebäude aus dem Wertinger Ortsbild nicht mehr wegzudenken. Viele erfolgreiche Kinojahre folgten. Das Filmtheater wurde zum festen Bestandteil des Freizeitvergnügens in der Zusamstadt. Nach dem Tod ihres Vaters übernahm Rosmarie Färber 1978 das Kino. Zwanzig Jahre später erfasste das Kinosterben aber auch Wertingen und aus wirtschaftlichen Gründen musste das Kino 1998 geschlossen werden.

Der Dornröschenschlaf dauerte 10 Jahre. 2008 übernahm mit Prisca Färber die dritte Familiengeneration das Kino. Sie ließ es um über 180.000 € gründlich renovieren und technisch umfassend modernisieren. Der Charme der 1950er Jahre blieb jedoch bewusst erhalten. Das Wertinger „High-Tech-Nostalgie-Kino“ erregt seitdem überregionale Aufmerksamkeit und gehört deutschlandweit zu den ganz besonderen Kinos. Zudem entstand im Foyer die "Cine-Lounge", die zum Verweilen einlädt.

Die 80-jährige Filmgeschichte feiern Prisca und Rosmarie Färber gebührend mit einem Jubiläums-Film-Festival in der Zeit vom 30.10. – 06.11.2016. In der Jubiläums-Film-Woche während der Herbstferien können sich sowohl Kinder als auch Cineasten über ein erstklassiges Programm zu reduzierten Preisen freuen.

Die Stadt Wertingen unterstützt das Filmtheater mit Gutscheinen über je einen Euro. „Das Kino ist wichtig für unser Städtle“ betont auch Bürgermeister Willy Lehmeier. „Charme und Atmosphäre gepaart mit modernster Filmtechnik machen den Besuch zu einem Genuss. Die Betreiberfamilie Färber schafft es immer wieder, die neusten Blockbuster auf die Wertinger Leinwand zu bringen“ äußert er sich lobend für die nicht wegzudenkende Institution in Wertingen.

„Ich möchte allen Kino-Liebhabern Danke sagen“ betont auch Inhaberin Prisca Färber. „Mir liegt das Kino in Wertingen einfach am Herzen, es ist meine Heimat und der Ursprung unseres Familienbetriebes“. Für die Jubiläums-Woche gelten reduzierte Eintrittspreise und auch die klassischen „Kinobegleiter“ Popcorn, Cola & Co. werden günstiger angeboten. Vor allem auch für Kinder ist ein Besuch im Kino ein besonderer Event. „Kinder lieben Kino, die Atmosphäre, das Erlebnis der übergroßen Leinwand“ spricht Prisca Färber aus Erfahrung. „Deswegen haben wir uns bewusst die Herbstferien für unser Film-Festival ausgesucht, damit auch und vor allem Familien in den Genuss eines unvergesslichen Filmnachmittags kommen“.

Das Jubiläums-Film-Festival findet statt vom 30.10.2016 bis 06.11.2016. Das genaue Programm findet man unter www.filmtheater-wertingen.de . Neben vergünstigten Eintrittspreisen gelten in der Jubiläums-Woche die Gutscheine der Stadt Wertingen. Es werden mit der Tageszeitung 1,-Gutscheine verteilt. Ebenso wird an 2.700 Kinder und Jugendliche, die Wertinger Schulen besuchen, in dieser Woche ebenfalls Gutscheine über 1,00 € verteilt. Das Getränke- und Speisenangebot ist natürlich im Aktionszeitraum ebenfalls reduziert. Zur Matinee am Sonntag, 30.10.2016 um 10.30 Uhr hat Frau Färber den Stadtrat eingeladen, zur Vorführung kommt der Film „Mein ziemlich kleiner Freund“. Zugleich wird hier auch eine Ausstellung durch Stadtarchivar Dr. Johannes Mordstein eröffnet, der durch 80 Jahre Filmgeschichte in Wertingen führt.

 

„Wir haben uns bemüht, jeden Geschmack zu treffen und für unser Publikum die folgenden Filme ausgesucht“, äußert sich Prisca Färber begeistert:

  • „Burg Schreckenstein“, „Störche – Abenteuer im Anflug“ und „Trolls“ – 3 hinreißende Kinder- bzw. Jugendfilme, die brandaktuell und für jede Altersklasse geeignet sind.

  • „Mein ziemlich kleiner Freund“ – eine bezaubernde Liebeskomödie um ein ziemlich ungleiches Paar

  • „Bridget Jones´ Baby“ – der dritte Teil um die chaotische Junggesellin Bridget alias Renée Zellweger – der perfekte Mädelsabend mit verbilligtem Prosecco im Filmtheater

  • „Blair Witch“ – die Fortsetzung des Horror-Klassikers, gespielt am Halloween-Abend in der Spätvorstellung – für alle Grusel-Fans (FSK 16)

  • „Meine Zeit mit Cézanne“ – Geschichte um eine wundervolle Künstlerfreundschaft Mitte des 19. Jahrhunderts – für Kunstliebhaber ein Genuss

  • „Girl on a Train“ – der mitreißende Thriller ist die Verfilmung des Nr.1-Bestsellers, mit Emily Blunt in der Hauptrolle

  • „The Beatles – Eight Days a Week“ – ein faszinierender Dokumentarfilm, der Einblick hinter die Kulissen der legendären Pop-Band bietet