Background Image
Previous Page  4 / 32 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 4 / 32 Next Page
Page Background

4

AUS DEM STADTRAT

Bürgermeister Lehmeier informiert über aktuelle Themen

Hydromorphologische Maßnahmen am

Bliensbach

Das Wasserwirtschaftsamt hat zwei Orts-

termine durchgeführt, an denen auch Vertre-

ter des Ökonomischen Ausschusses Gott-

mannshofen und der Verwaltung teilgenom-

men haben. Die Herstellung der Durchgän-

gigkeit, die Abflachung von Ufern, der Einbau

von Wasserbausteinen und Wurzelstöcken

sowie Totholz soll die Qualität und die Struk-

tur des Gewässers wesentlich verbessern.

Die Maßnahmen sollen 2018 umgesetzt

werden.

Neubau Hochbehälter Gottmannshofen

Noch in diesem Jahr soll der neue Hochbe-

hälter in Gottmannshofen in Betrieb genom-

men werden. Der Auftrag für die Elektro-

schaltanlage mit Elektroinstallation wurde

nun vergeben. Die Kosten belaufen sich auf

rund 55.000,00 ¤.

Montessori-Schule / Zusmarshauser Straße

Im Zusammenhang mit der geplanten Erwei-

terung der Montessori-Schule in Wertingen

wurde vorgeschlagen, im Bereich der Zus-

marshauser Straße ein Verkehrskonzept zu

entwickeln. Es sollen die Belange der Fuß-

gänger, des Fahrrad- und PKW-Verkehrs so-

wie die Andienungssituation mit Omnibus-

sen berücksichtigt werden. Darüber hinaus

wird die Verkehrssituation in der Zusmars-

hauser Straße im Schul- und Bushaltestel-

lenbereich hinsichtlich straßenräumlicher

Optimierungsmöglichkeiten untersucht. Für

die gesamte Untersuchung ist mit einem

Zeitaufwand von etwa 4 bis 6 Monaten zu

rechnen.

Grundschule /AußenstelleGottmannshofen

Sowohl die Außenstelle in Gottmannshofen

als auch die Grundschule in Wertingen wur-

den vom Bau- und Umweltausschuss besucht.

Schulleiterin Frau Christiane Grandé führte

durch die Räume. Dabei wurden der bauliche

Zustand sowie die Ausstattung in Augen-

schein genommen. Die Verwaltung wurde

beauftragt, Schäden des Gebäudes in Gott-

mannshofen aufzunehmen und verschiedene

Sanierungsmöglichkeiten zu erarbeiten und

dem Gremium vorzustellen.

Festjahr 2017

Die Stadtverwaltung tritt nun in die heiße

Phase für das Festjahr 2017 ein. Neben dem

Stadtfest, dem Kino Open-Air, der Land-

kreisausstellung WERTA, der internationalen

Gitarren-Nacht und den Kulturtagen „DLG-

Kultur und Wir“ ist auch die Schlossweihnacht

schon jetzt in der Planung. Anmeldungen wer-

den hierzu schon entgegengenommen.

Stadt investiert 7 Millionen

Der Stadtrat hat den Startschuss für die Rea-

lisierung des Baugebietes Eisenbach II ge-

geben. Die gelisteten Interessenten wurden

angeschrieben. Im Frühjahr 2018 wird die Er-

schließung für rund eine Million Euro anlaufen.

In Roggden, Rieblingen und in Hirschbach wur-

den die neuen Feuerwehrfahrzeuge in Dienst

gestellt. Die Stadt gibt für die Umsetzung

des Feuerwehrbedarfsplans pro Jahr rund

500.000,00 ¤ aus. Der Bau eines Feuerwehr-

gerätehauses und die Anschaffung eines Fahr-

zeuges für die Feuerwehr Hohenreichen sind

für 2018 vorgesehen. Beim Hochwasserschutz

soll noch im Juli die Vereinbarung zwischen

dem Wasserwirtschaftsamt und der Stadt

Wertingen unterzeichnet werden. Als näch-

ster Schritt ist für die Zusam und die Laugna

eine Entwurfs- und Genehmigungsplanung in

Auftrag zu geben. Der Breitbandausbau kann

noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Hierfür werden rund 850.000,00 ¤ verbaut.

Die Sanierung des Hochbehälters wird eben-

falls für rund eine Million Euro im Herbst ab-

geschlossen. Trotz der hohen Investitions-

kosten von sieben Millionen Euro haben sich

die Finanzen der Stadt durch den Zufluss von

Fördergeldern in den letzten Monaten positiv

entwickelt. Auch die höheren Steuereinnah-

men haben hierzu beigetragen.

NEUES AUS DEM RATHAUS