Background Image
Previous Page  8 / 32 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 32 Next Page
Page Background

8

NATURA 2000-MANAGEMENTPLAN

Vogelschutzgebiet „Wiesenbrüterlebensraum Schwäbisches Donauried“

Die Regierung von Schwaben hat den Ma-

nagementplan für das EU-Vogelschutzge-

biet 7330-471 „Wiesenbrüterlebensraum

Schwäbisches Donauried“, Teilgebiet 02

„Östliches Donauried“ erstellt. Unter der

Bezeichnung „Natura 2000“ wird euro-

paweit ein Netz bedeutender Fauna-Flo-

ra-Habitat-Gebiete (FFH-Gebiete) und

Vogelschutzgebiete eingerichtet, die aus

europäischer Sicht besonders schutzwür-

dige Tier- und Pflanzenarten und ihre Le-

bensräume bewahren soll. Zur Sicherung

deren Erhaltungszustandes sowie zur Si-

cherung des heimischen Naturerbes und

der biologischen Vielfalt sind für diese

Gebiete Managementpläne zu erarbei-

ten. Das EU-Vogelschutzgebiet 7330-471

„Wiesenbrüterlebensraum Schwäbisches

Donauried“, Teilgebiet 02 „Östliches

Donauried“ hat eine Gesamtgröße von

1.762 ha. Es erstreckt sich über Grund-

stücke der Städte Dillingen a. d. Donau,

Höchstädt a. d. Donau und Wertingen so-

wie den Gemeinden Blindheim, Buttenwie-

sen und Schwenningen. Um interessierten

Bürgerinnen und Bürgern, Grundeigentü-

mern und Nutzungsberechtigten die Mög-

lichkeit zur Einsichtnahme zu geben, liegt

der Natura 2000-Managementplan noch

bis 28. Juli 2017 bei folgenden Kommunen

und behördlichen Dienststellen zu den offi-

ziellen Öffnungszeiten aus:

• Landratsamt Dillingen, Große Allee 24,

89407 Dillingen a. d. Donau

• Stadt Dillingen a. d. Donau, Königstraße

37/38, 89407 Dilllingen a. d. Donau

• Stadt Höchstädt a. d. Donau, Herzog-

Philipp-Ludwig-Str. 10, 89420 Höchstädt

a. d. Donau

• Gemeinde Blindheim, Weiherbrunnen-

straße 9, 89434 Blindheim

• Gemeinde Buttenwiesen, Marktplatz 4,

86647 Buttenwiesen

• Gemeinde Schwenningen, Schulstr. 3 a,

89443 Schwenningen

• Stadt Wertingen, Schulstraße 12,

86637 Wertingen

Anregungen und Änderungsvorschläge

können bis einschließlich 04. August 2017

bei der Regierung von Schwaben (Regie-

rung von Schwaben, SG 51, Fronhof 10,

86152 Augsburg;

Natura2000@reg-schw

.

bayern.de) eingebracht werden.

„SIEBENER“ DER GEMARKUNG RIEBLINGEN

Ernennung und Verabschiedung von Feldgeschworenen

Herr Georg Spengler, Herr Georg Rueß

und Herr Martin Kraus stehen als Feld-

geschworene für die Gemarkung Rieblin-

gen aus persönlichen Gründen nicht mehr

zur Verfügung. Herr Spengler hat über

24 Jahre dieses Ehrenamt ausgeübt und

war zusätzlich Obmann der Feldgeschwo-

renen für die Gemarkung Rieblingen.

Herr Josef Knittl und Herr Lorenz Egger

haben sich bereit erklärt, die Aufgabe als

Feldgeschworene für die Gemarkung Rieb-

lingen zu übernehmen. Künftig wird Herr

Johann Müller, für den ausscheidenden

Herrn Georg Spengler, das Amt des Ob-

manns übernehmen.

NEUES AUS DEM RATHAUS

Weitere Informationen zu

Natura 2000, der Natura

2000-Verordnung und

zur Abgrenzung des FFH-

Gebietes finden Sie unter

www.stmuv.bayern.de/

umwelt/naturschutz/na-

tura2000/index_2.htm

und

http://fisnat.bayern.de/

finweb.