Wertingen

Schriftgröße:  Größer Original Kleiner

Bereichsnavigation, Adresse

Kontakt Stadt Wertingen

Schulstr. 12
86637 Wertingen
Tel.  0 82 72 / 84-0
Fax. 0 82 72 / 84-4110

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 - 18.00 Uhr

 

Inhalt

Aktuelles

Immer auf dem neuesten Stand der Geschehnisse in Wertingen.

Rathaus Wertingen

20190520 tag der bundeswehrEin Kampfpanzer Leopard rattert mit röhrendem Motor an den Zuschauern vorbei. Ein Schlauchboot der Marine rauscht über die Donau. Ein Militärhubschrauber fliegt in niedriger Höhe am Festgelände vorbei und die Zuschauer können den Wind der Rotorblätter spüren.

So oder zumindest so ähnlich wird es sich am 15. Juni auf dem Festplatz in Dillingen an der Donau ereignen, denn dann lädt das Informationstechnikbataillon 292 zum Tag der Bundeswehr 2019 ein. Soldaten des Heeres, der Luftwaffe, der Marine, des Cyber- und Informationsraumes und vom Sanitätsdienst stellen sich und ihr Material einer breiten Öffentlichkeit vor. Die Besucher dürfen anschauen, anfassen, mitmachen, in gepanzerten Fahrzeugen mitfahren, ausprobieren und Fragen stellen.

Neben den militärischen Attraktionen erwartet die Besucher aber auch sehr viel Unterhaltung. Ausbilder Schmidt wird nicht nur bei der Truppe für Stimmung sorgen, und vor der großen Showbühne können die Besucher zur Musik von Dynamic Beats mitfeiern. Kinder können auf einem eigenen Areal nach Herzenslust spielen, springen, toben oder malen. Im großen Festzelt und an vielen Ständen gibt es eine große Auswahl an Essen und Getränken.

Der Tag der Bundeswehr findet am 15. Juni auf dem Festplatz in Dillingen an der Donau von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt. Direkt im Anschluss daran geht es zur After - Work-Party bis spät in die Nacht über. Der Eintritt ist frei.

Informationen über das Informationstechnikbataillon 292

Das Informationstechnikbataillon 292 ist in Dillingen an der Donau beheimatet. Es stellt mit modernen IT-Systemen wie zum Beispiel Satellitenkommunikation Mehrkanal (SATCOM MK), Mobiles Kommunikationssystem der Bundeswehr, verlegefähiges Netzwerk der Bundeswehr, Dezentrale Server Einsatzgebiet (DSE), Digitaler Richtfunk Streitkräftebasis, Führungs- und Informationssystem der Streitkräftebasis (FüInfoSys SK) und dem militärischen Mobilfunksystem Terrestrian Trunked Radio for Police (TETRAPOL) die nationale und internationale Führungsfähigkeit im Einsatz sicher. Der Verband besteht aus Stab, Stabszug, einer Versorgungskompanie und vier Einsatzkompanien und ist durch Heeres-, Luftwaffen- und Marineuniformträger besetzt. Zurzeit gehören dem Informationstechnikbataillon 292 über 730 Soldatinnen und Soldaten sowie zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an.

Der Bataillonsstab

Der Bataillonsstab gliedert sich in die Stabsabteilungen für Personal (S1), Sicherheit (S2), Einsatz und IT-Resourcen-Steuerung (S3 mit IRS), Einsatzzentrale IT (EZ IT), Versorgung (S4) sowie Informationstechnik (S6). Als weiterer Berater arbeitet dem Kommandeur der Technische Offizier zu. Die Leiterin des Bundeswehrdienstleitungszentrums Standortservice Dillingen an der Donau berät den Kommandeur in Haushaltsfragen und Verwaltungsangelegenheiten.

Stabszug

Der Stabszug stellt das Personal des Bataillonsstabes, das den Kommandeur in seinen Aufgaben berät und unterstützt.

Versorgungskompanie

Die Versorgungskompanie (1. Kompanie) ist verantwortlich für die logistische Unterstützung und die Ausbildung des Bataillons. Dies beinhaltet die Wartung und Instandsetzung von Fahrzeugen und Geräten, die Bereitstellung von Fahrzeugen und Transportleistungen, die Materialbewirtschaftung, die Versorgung des Bataillons mit Verbrauchsmaterial, Munition und Verpflegung sowie die Durchführung der Grundausbildung für Rekruten. Darüber hinaus ist der Versorgungskompanie das Wartungszentrum für Antennenmastanlagen in Karlsruhe unterstellt.

Neueste Technik in den Einsatzkompanien

Die Einsatzkompanien (2. bis 5. Kompanie) gliedern sich jeweils in die Teilbereiche Kompanieführung mit Innendienst, Materialbewirtschaftung, Technik, Servicedesk und drei IT-Züge. Die drei Züge betreiben die jeweiligen IT-Systeme der Kompanie. Die 2. Kompanie beheimatet das Kernsystem bestehend aus dem Mobilen Kommunikationssystem der Bundeswehr, dem Liegenschaftszugangsknoten und den Dezentralen Servern. Die 3. Kompanie stellt die Gefechtsstandnetzwerke Lokale verlegefähige Netzwerke der Bundeswehr (LVNBw) und IT-Plattform bereit. Die 4. Kompanie ist auf die Informationsübertragung spezialisiert und ist gewissermaß en die "Kabelkompanie". Dabei werden die digitalisierten Informationen gebündelt und verschlüsselt übertragen. Für Reichweiten bis zu 60 Kilometer wird dazu digitaler Richtfunk genutzt, welcher eine Übertragungsrate von insgesamt 34 MBit/s zulässt. Für weitere Strecken stehen der Kompanie SatCom Bodenstationen und Kapazitäten auf den bundeswehreigenen Kommunikationssatelliten zur Verfügung und machen so eine weltweite Anbindung von Teilnehmern und Netzwerken möglich. Die 5. Kompanie stellt die Mobile Kommunikation mit TETRAPOL und anderen Mobilen Übertragungsmitteln sicher.

Schnelle Verbindung - bedarfsorientierte Leistung

Die Soldatinnen und Soldaten des Informationstechnikbataillon 292 können schon wenige Stunden nach Erreichen des Aufbauplatzes überall in der Welt verschiedene IT-Services anbieten:

  • Telefonieren im Fest- oder Mobilfunknetz
  • Standard Office Produkte, E-Mail, Datenaustausch, Intra- und Internet auf mehreren Arbeitsplatz-PC
  • Videokonferenzen

Mit allen IT-Services können auch geheime Informationen sicher verarbeitet werden.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.