Wertingen

Schriftgröße:  Größer Original Kleiner

Bereichsnavigation, Adresse

Kontakt Stadt Wertingen

Schulstr. 12
86637 Wertingen
Tel.  0 82 72 / 84-0
Fax. 0 82 72 / 84-4110

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
8.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:
14.00 - 18.00 Uhr

 

Inhalt

Aktuelles

Immer auf dem neuesten Stand der Geschehnisse in Wertingen.

Rathaus Wertingen

20190902 kiga gottmannshofenAb dem Kindergartenjahr 2019/2020, welches am kommenden Montag, 02. September beginnt, übernimmt Frau Renate Bunk die Leitung des Kindergartens in Gottmannshofen. Die gebürtige Wertingerin ist Mutter von zwei Töchtern und schloss nach ihrer Schulzeit erfolgreich eine Ausbildung zur Kinderpflegerin ab.

„Ich mochte Kinder immer schon gern“, erklärt die heute 49-jährige ihre Beweggründe, gerade diesen Beruf zu erlernen. Vor 24 Jahren ergänzte sie im Gottmannshofener Kindergarten das damalige Team um Rosmarie Rogall. Bunk bildete sich weiter und erarbeitete sich den Titel der Erzieherin. Dem Gottmannshofener Kindergarten blieb sie treu und freut sich jetzt, mit den bisherigen Kolleginnen weiterarbeiten zu können. „Dass fast alle seit vielen Jahren dort ihrer Arbeit gut und gerne nachgehen, spricht für die Stimmung im Team“, zeigt sich Bunk überzeugt und schmunzelt: „Bei uns gibt es fast nur ‚altes` Personal“. Ihre Stellvertreterin Liliane Wojtczyk ist ebenfalls ausgebildete Erzieherin und bereits seit 25 Jahren in der Gottmannshofener Einrichtung. Die dritte Erzieherin ist die gebürtige Spanierin Clara Hermida. Unterstützt werden die Damen von den examinierten Kinderpflegerinnen Anja Schindler, Olga Hirsekorn und Luzia Hitzler, welche auch schon seit einigen Jahren für den Kindergarten des Wertinger Stadtteils Gottmannshofen tätig sind. Mit Ramona Kaltner kommt eine weitere Kraft ab diesem Jahr neu dazu. Man freue sich auf die neue Kollegin, so Bunk weiter. Wojtczyk meint zur Neubesetzung der Kindergartenleitung: „Wir sind froh, dass Renate die Leitung übernommen hat, weil sie auch in der Vergangenheit eine gute Kollegin war“.

Die städtische Einrichtung, im Osten von Gottmannshofen gelegen, ist für Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren aber auch für Kleinkinder unter drei Jahren gedacht. Insgesamt werden 68 Kinder dort betreut, die in drei Gruppen eingeteilt werden. Sie ist für viele Eltern eine Institution. Nicht zuletzt auch wegen der diversen Grundsteine, die Rosmarie Rogall während ihrer Schaffenszeit gelegt habe, lobt Bunk ihre Vorgängerin. „Ich habe in absehbarer Zeit nicht vor, etwas anders zu machen“, sagt sie und fügt hinzu, „wir waren ein gutes Team und das werden wir auch in Zukunft sein“. Bunk und ihre Kolleginnen sind sich sicher: „Mit der Zeit setzen wir vielleicht einige neue Impulse, doch die Kinder stehen dabei immer im Vordergrund“.

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.